Der Verein

„Was wird aus der Kultur in Hösel?“ Diese Frage bewegte vor 40 Jahren viele Höseler Bürger, als nämlich 1975 mit Jahresbeginn ihre Wohngemeinde im Zuge der kommunalen Neugliederung ein Ratinger Stadtteil wurde und damit die ortsansässige Volkshochschule ihren lokalen Bildungsauftrag verlor.

Am 18. Februar 1975 gründeten 154 engagierte Bürger den Kulturkreis Hösel e.V. Sie legten damit den Grundstein für eine kontinuierlich wachsende Initiative auf hohem Niveau. Lag im ersten Jahrzehnt des Bestehens die Zahl der Veranstaltungen bei maximal 15 pro Jahr, so sind es heute jährlich bis zu 50 Angebote.

Seit seiner Gründung führt der Kulturkreis Menschen zusammen, die kulturell interessiert sind, neugierig und offen für Kontakte mit Gleichgesinnten. Durch das gemeinsame Erleben werden viele Veranstaltungen zu einem Höhepunkt kultureller Bereicherung, aber auch wohltuend menschlicher Nähe.

Der Zuwachs an Freizeit lässt das Bedürfnis nach sinnvollen und bereichernden Erlebnissen wachsen. Unsere Mitglieder eint der Wunsch nach Begegnungen mit Kunst und Kultur, die staunen lassen, die inspirieren und mit allen Sinnen erfahren werden.

Kultur – ein Weg zu innerem Reichtum!

Vorstand

Regine Walther 1. Vorsitzende seit 14.02.2018
Aufgabenbereich: Repräsentation des Vereins nach außen und innen, Öffentlichkeitsarbeit, Programmfestlegung, Mitgliederrundschreiben, Marketing, Organisationsabläufe,  Schriftverkehr, Mitgliederpflege

Joachim Klein Stellvertretender Vorsitzender seit 14.02.2018
Aufgabenbereich: Schrift-und Kassenführer, Finanzverwaltung und Kostenplanung, finanzielle Abwicklung der Veranstaltungen, Schriftverkehr, Protokollerstellung Vorstand und Beiratsbesprechungen, Steuern, Versicherungen, Abgaben, Mitgliederverwaltung

Prof. Dr. Matthias Brzoska
Aufgabenbereich: Programmgestaltung der Sonntagskonzerte, Künstlerverträge , Öffentlichkeits- und Pressearbeit

Dr. Gudrun Volberg
Aufgabenbereich: Organisation der Programmgestaltung, Koordination zwischen Vorstand und Beirat, Mitgliederrundschreiben

Edzard Traumann
Aufgabenbereich: Pflege der Mitglieder-, Förderer- und Außenkontakte.
Programmgestaltung, Pressearbeit, Zukunftsorientierung

Beirat

Der Beirat gestaltet zusammen mit dem Vorstand das Programm des Kulturkreis-Hösel. Jedes Beiratsmitglied erarbeitet, organisiert und begleitet die von ihm eingebrachten Ideen selbständig und trägt so zur Gestaltung des vielfarbigen Angebotes des Vereins bei.

Beiratsmitglieder:
Herr Gunter Becker
Frau Cynthia Beißwenger
Frau Annemarie Bollue
Herr Dr. Elmar Dropmann
Frau Eva-Maria Gausing
Herr Dr. Kurt Kemper
Herr Dr. Rolph Langlais
Frau Margret Paprotta
Herr Albrecht Raffelsieper
Herr Hans-Christoph Silz
Herr Timothy Stubbs
Frau Susanne Wallstein
Frau Brita Zschauer

Highlights aus 40 Jahren

1975    Gründung des Kulturkreises

1975    Vortrag zur Deutsch-Franz. Freundschaft

1977    Vortrag von Günter Beelitz:

„Theater heute – von der Idee zur
Bühnenwirklichkeit"

1977    Vortrag: „Der freiheitliche Rechtsstaat

in der Bewährung“

1978    Tagesfahrt zur August-Thyssen-Hütte

1978    Vortrag: „Von Libyen bis zum Iran"

1979    Vortrag: „Nutzung und Risiko der

Kernenergie"

1980    1. Mehrtägige Studienreise nach

Burgund

1981    Tagesfahrt nach Köln:

„Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit"

1982    Studienreise in die Provence

1983    Studienreise nach Wien

1984    Studienreise in die DDR nach Dresden

1985    Vortrag: „Die Selbstverwirklichung der

Frau in der Goethe-Zeit“

1986    Studienreise Ungarn / Tschechoslowakei

1990    Studienreise in die ewige Stadt: Rom

1994    Studienreise nach Hongkong und China

1994    Ausstellung Villa Hügel:

„Belle Epoque – Paris"

1995    Studienreise nach Wales

1996    50. Sonntagskonzert des Kulturkreises

1996    Studienreise USA und Kanada

2000    25-jähriges Jubiläum Kulturkreis Hösel

2000    Besuch der Bayreuther Festspiele

2002    Vortrag: „Sind Euro und Dollar Partner

oder Rivalen"

2003    Reise zu den Bregenzer Festspielen

2003    Studienreise Warschau, Danzig,

Masuren und Westpreußen

2004    100. Sonntagskonzert des Kulturkreises

2005    30-jähriges Jubiläum Kulturkreis Hösel

2005    Studienreis nach St. Petersburg

2005    Studienreise Côte`d Azur, Nizza,

Cannes, Fürstentum Monaco

2006    Besuch des Lembruck-Museums

„Das Menschenbild der Moderne"

2006    Lesung Arno Geiger, Träger des

Deutschen Buchpreises 2005

2007    Studienreise nach Oberbayern

2008    Studienreise nach Marokko

2008    Eine literarische Weinlese

2008    Tagesfahrt zur Ausstellung

TEFAF in Maastricht

2009    Studienreise nach Paris

2009    Sonderkonzert „Echoes of Swing“

2009    Lesung: Margarethe Krupp „Das Leben

meiner Großmutter"

2010    Tagesfahrt „Köln von Oben und Unten“

2010    Besuch der Königlichen Oper in Brüssel,

La Bohème von Giacomo Puccini

2011    Lesung: Joachim Gauck „Winter im

Sommer – Frühling im Herbst“

2011    Festspiele Bad Hersfeld Premiere

„Hamlet“

2011    Opernfestspiele in Savonlinna (Finnland)

2012    Vortrag: „Der islamische Glaube

und seine Quellen“

2012    Studienreise nach Colmar,  Luzern und

Straßburg

2013    Lesung: „Das Kind, das nicht fragte“

mit Hans-Josef Ortheil

2014    Preisträgerkonzert des

Deutschen Musikrat

2014    Besuch bei Goethe im Schloss Jägerhof

2014    Besuch der Beethoven-Festspiele Bonn

2015    40 Jahre Kulturkreis Hösel,

Festveranstaltung

2015    Martin Walser liest im Kulturkreis aus

seinem Buch "Schreiben und Leben"

2015    Studienreise nach Baden-Württemberg

„Kunst bei Würth“

2015    Studienreise nach Portugal

2015    Studienreise nach Prag

2016    Studienreise zu den Britischen

Kanalinseln und nach Leipzig

2017    Reise zur Eröffnung der Elbphilharmonie

2017    Faust to go" Ddorfer Schauspielhaus

2018    Studienreise nach Hamburg und ins Alte

Land

2018    „Nathan to go" Ddorfer  Schauspielhaus

2018    Poetrry-Slam /

2018    800-Jahr Feier Hösel

2019    Wunderschön" - Tamina Kallert

2019    Studienreise zu den Loire-Schlössern

2019    Jazz-Konzert auf Schloss Linnep

Sonntagskonzerte

Prof. Dr. Matthias Brzoska
Hans-Christoph Silz

Aufgabenbereich: Auswahl und Organisation der Sonntagskonzerte, Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikrat, Teilnahmen bei der Bundesauswahl, Förderung von jungen Nachwuchsmusikern, Kontaktpflege zu Musikagenturen und Künstlern, Betreuung und Information des Abo-Programms für unsere Mitglieder.