Liebe Musikfreunde
Wir erinnern an unser Sonntagskonzert am 16. Februar, das die seltene Kombination Klarinette, Akkordeon und Kontrabaß präsentiert:
Neben dem Klassiker des Tango Nuevo Astor Piazolla spielt die Gruppe auch den Tango naivo von Nils Imhorst, etwa das verträumte Stück Lominga oder die "Walfahrt nach Köln", ein Tango-Klezmer-Stück mit rheinländischem Humor, das die Reise eines weissen Wals beschreibt, der sich 1966 im Rhein verirrt hatte. Außerdem erklingen zwei Stücke verjazzter Minimal Music von Moondog, dem sog. „Wickinger der Fifths Avenue in New York“, den es am Ende nach Recklinghausen verschlug. Abgerundet wird das Programm durch osteuropäische Klezmer-Adaptationen wie der Tango apocalypso von Boris Kovac sowie das virtuose Stücke wie das „Karussell“ des Münsteraner Komponisten Ulrich Schultheiss, der dises Stück speziell für das Ensemble komponiert hat. 
Wir wünschen viel Freude an diesem heiteren Programm, das gut in die Karnevals-Zeit passt !
 
Ihr
Prof. Dr. Matthias Brzoska
Kulturkreis Hösel e.V.