Lieber Musikfreunde,

das letzte Sonntagskonzert des Jahres bestreitet das interessant besetzte Trio "Lafroyg".
Das Ensemble erweckt unbekannte Kammermusik zum Leben. In der Besetzung Klarinette,
Violoncello und Klavier bilden die aus Deutschland und Albanien stammenden Musiker ein Ensemble, in dem Kontraste auf einzigartige Weise zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen.
Das Ensemble fand sich an der Folkwang Universität der Künste in Essen zusammen und konzertiert seitdem deutschlandweit und international.
Klangmöglichkeiten und Flexibilität der Kombination von einem Klavier mit Klarinette und Violoncello inspirierten Komponisten von Beethoven und Brahms zu Werken, in denen sie abseits der gängigen Kammermusikbesetzungen ihrer Experimentierfreude und ihrem musikalischen Wagemut freien Lauf lassen konnten.
Das Trio Lafroyg haucht den Werken durch seine Spielfreude neues Leben ein, erforscht und erweitert aber auch ständig das Repertoire dieser einzigartigen Besetzung und lädt in spannenden und kontrastreichen Konzertprogrammen dazu ein, in die schillernde und  faszinierende Klangfarbenwelt seiner Kammermusik einzutauchen. Diesmal spielen sie neben dem Kegelstatt-Trio, dem Klassiker von Mozart, Trios von Bruch, Louise Farranc und dem italienischen Filmkomponisten Nino Rota, der für seine Filmmusik zu „Der Pate“ einen Oskar erhielt, daneben aber auch viele Konzertwerke geschrieben hat.
Wir erwarten wieder ein spannendes Programm und dazu Ihren Besuch.

Ihr Kulturkreis Hösel

Weiteres finden Sie auf unserer Homepage