28. April 2015
Pressestelle KKH
Der Vorsitzende des Kulturkreis Hösel, Johannes Werner, mit dem Bläserquintett CARION

Der Vorsitzende des Kulturkreis Hösel, Johannes Werner, mit dem Bläserquintett CARION

40 Jahre – der Kulturkreis Hösel feiert Geburtstag

Am Sonntag, dem 26. April feierte der Kulturkreis Hösel im Festsaal des Landhotel Krummenweg die Gründung des Vereins im Jahre 1975 und 40 Jahre erfolgreiche Tätigkeit für das Kulturleben in Ratingen – Hösel. An der Festveranstaltung nahmen 180 Mitgliedern und 100 geladene Gäste aus allen gesellschaftlichen Bereichen der Kultur, der Politik, der Parteien und befreundeten Vereinen teil.

Für das Festprogramm hatte der Kulturkreis das mehrfach prämierte Bläserquintett „Carion“ aus Dänemark eingeladen, das mit seiner besonderen rhythmisch-tänzerischen Choreografie und seiner vielseitigen Musikauswahl die große Bandbreite der Sonntagskonzerte wiederspiegeln sollte. „Carion“ begeisterte die Gäste mit seiner hohen Virtuosität und Spielfreude und ließ das Motto des Kulturkreises „Hören, Sehen, miteinander Erleben“ in einem musikalischen Schauspiel Gestalt annehmen.

Der langjährige Vorsitzende des Kulturkreises Herr Johannes Werner erinnerte in seiner Begrüßungsrede in einem kurzen Rückblick auf die 40 jährige Vereinsgeschichte an die Gründung des Kulturkreises, wobei er besonders die Mitglieder ehrte, die diese Erfolgsgeschichte des Vereins geschrieben haben. Namen wie Dr. Wilhelm Gutberlet, Dr. Herbert Krietenstein, Rainer von Hamm, Klaus Loogen und Elisabeth Schulte  sind dabei unvergessen. Ein besonderer Dank galt auch den anwesenden vier Ehrenmitgliedern Odette von Hamm, Elisabeth Schulte, Werner Heilmann und Hans-Dieter Schulz-Methke sowie dem amtierenden Vorstands- und Beiratsmitgliedern für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Der Bürgermeister Herr Klaus-Konrad Pesch würdigte in seinem launigen Grußwort die Bedeutung der ehrenamtlichen Kulturarbeit für den Stadtteil Hösel, besonders erwähnte er die Sonntagskonzerte, die zu einem Markenzeichen für anspruchsvolle Kammermusik in gesamten Einzugsgebiet von Ratingen geworden sind.

Herr Dr. Stephan Kaiser Direktor des Oberschlesischen Landesmuseums, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis, der  seine Konzert- und Vortragsreihen seit 30 Jahren als Gast im Oktogon-Saal der Stiftung Haus Oberschlesien veranstaltet. Dr. Kaiser reflektierte über die Bedeutung der Kultur und damit der Arbeit des Kulturkreises für die Lebensqualität in unserer Stadt.

Nach dem offiziellen Teil der Festveranstaltung leitete das „Carion Quintett“ mit der Melodie von ‚O sole mio‘ zum geselligen Teil der Geburtstagsfeier über, bei der die Gäste mit kleinen Köstlichkeiten aus dem Landhotel Krummenweg und einem Glas guten Weines das Miteinander noch eine Stunde erleben konnten. Dabei entschlossen sich einige Gäste spontan, dem Kulturkreis Hösel als  neue Mitglieder beizutreten. Viele gute Gespräche und Begegnungen beendeten eine heitere und glanzvolle Feier.